Zukunftsorientierte Perspektiven für die russische Tierhaltung:
"AgroFarm is a very important event for Russia. We want to cooperate with foreign companies, to develop our own production. The most important fact is that despite the difficult situation, practically all renowned manufacturers came to the show. I am quite sure that they found their customers, consumers and partners here to increase their exports to Russia."
Sergey Lisovskiy, Senior Vice-president of Council of the Federation Committee for Agrarian and Food Policy and Environmental Management

"„Für uns ist die AgroFarm sehr wichtige Messe. Wir haben den größten Stand, den wir in der Geschichte der Firma maraTEC gezeigt haben.“"
André Faykisch, Prokurist, maraTEC. INTERNATIONAL GmbH

"„Für uns ist die AgroFarm sehr wichtige Messe. Wir haben den größten Stand, den wir in der Geschichte der Firma maraTEC gezeigt haben.“"
André Faykisch, Prokurist, maraTEC. INTERNATIONAL GmbH

Zukunftsorientierte Perspektiven für die russische Tierhaltung: AgroFarm 2013 wächst zweistellig

Über 300 Aussteller aus 27 Ländern – Wichtigste russische Fachausstellung für Tierhaltung und Tierzucht – Mehr als 45 Fachveranstaltungen – Vom 5. bis 7. Februar 2013 in Moskau

(DLG International) Vom 5. bis 7. Februar 2013 findet auf dem All-Russischen Ausstellungszentrum (VVC), Halle 75, in Moskau, die internationale Fachausstellung für Tierhaltung und Tierzucht AgroFarm statt. Die gemeinsam von DLG International und IEC of AREC durchgeführte Veranstaltung hat sich in den letzten Jahren zum wichtigsten Top-Treff der Tierhalter und größten Demonstrationsplattform für moderne Genetik und Produktionsverfahren für Tierhaltung in Russland entwickelt. Die feierliche Eröffnung der Ausstellung und Verleihung der Auszeichnungen "die Besten auf der AgroFarm 2013" findet am 5. Februar um 10.00 Uhr statt.

Steigende Ausstellerzahl und Internationalität
Die AgroFarm umfasst die Hauptbereiche der Tierhaltung – Rinder, Schweine, Geflügel – ebenso sowie engspezialisierte Bereiche Ziegen, Kaninchen, Aquakultur und andere. Auch 2013 setzt sich der dynamische Trend der letzten Jahre fort: Zum ersten Mal wird die Ausstellerzahl die Grenze von 300 Unternehmen übersteigen. Insgesamt stieg die Ausstellerzahl um 17% und die Ausstellungsfläche um 20% auf rund 14700 qm, insbesondere in den Bereichen "Geflügel", "Schwein" und „Futtermittel“. 2012 kamen 9.365 Besucher zur AgroFarm, davon 97% Fachbesucher.
 
Die internationale Bedeutung der Ausstellung ist ebenfalls gestiegen. Unternehmen aus 27 Ländern werden ihre Produkte und Dienstleistungen russischen Tierhaltern vorstellen, darunter Deutschland an der Spitze mit über 40 Unternehmen. Weitere stark vertretene Länder sind Frankreich, Dänemark, USA, Niederlande, Italien, Kanada, Spanien und Türkei.

Jährlich werden auf der AgroFarm die besten Unternehmen und Produkte ausgezeichnet. Dieses Jahr sind 35 Anmeldungen eingegangen, von denen die unabhängige Prämierungskommission 13 Gewinner nominiert hat, darunter neun mit der Auszeichnung „Best Product“, und jeweils zwei mit „Best Service“ und „Best Scientific Development“.

Einzigartiges Fachprogramm
Neben dem umfangreichen Ausstellungsangebot erwartet die Besucher der AgroFarm ein umfassendes Fachprogramm, das die für die russische Tierhaltung wichtigsten Themen beleuchtet. Im Rahmen der Ausstellung werden mehr als 45 Fachveranstaltungen stattfinden. Die zentrale Veranstaltung ist das internationale Business-Forum „Entwicklung der Tierproduktion in Russland: erfolgreich trotz Importdruck" am 5. Februar. Auf der jährlichen Sitzung des Russisch-Dänischen Agribusiness Klubs am 6. Februar stehen die Entwicklungsmöglichkeiten der heimischen Tierhaltung und die Zusammenarbeit der russischen Tierhalter mit ihren Kollegen aus Dänemark im Vordergrund.

Die wichtigsten Fachverbände und Vereinigungen der Branche – Milcherzeugerverband „Souzmoloko", Russische Geflügelunion „Rosptizesoyus“, Nationaler Verband der Schweinehalter, Nationale Assoziation der industriellen Rinderhalter, Nationale Union der Rindfleischerzeuger, Staatlich-genossenschaftliche Vereinigung für Fischwirtschaft „Rosrybhoz“ haben die AgroFarm als Plattform zur Durchführung von eigenen Veranstaltungen gewählt. An diesen Veranstaltungen werden nicht nur die Vertreter aus der Politik sondern auch aus der Agrarwirtschaft, darunter die Top-Manager, Investoren und Betriebsleiter, teilnehmen. Neben den Konferenzen, Seminaren und Runden Tischen wird eine Reihe von Live-Workshops zu Klauenpflege, Euterhygiene, Zuchtwertschätzung bei Bullen u.a. stattfinden, die für Praktiker vom besonderen Interesse sein werden.

Eine Neuheit auf der AgroFarm 2013 ist das Info-Zentrum "Energiesparende Stallklima-Technik in der Tierhaltung und Geflügelhaltung". Im Rahmen des Info-Zentrums werden innovativen Entwicklungen vorgestellt, die für die Schaffung des optimalen Stallklimas notwendig sind, sich auf die Lösung der Aufgaben der Tier- und Geflügelhaltung richten und gleichzeitig dabei helfen, Energie zu sparen. Die Besucher des Info-Zentrums haben die Möglichkeit, sich kompetent und objektiv beraten zu lassen, eigene Meinung zu bilden, sowie die besten Lösungen für eigene Unternehmen auszusuchen. Am 6. Februar findet zudem eine Konferenz zu diesem Thema statt.

Die neuesten Entdeckungen russischer Wissenschaftler werden auf der Sonderschau "Russische Wissenschaft für die Tierhaltung" demonstriert. Auf dem Stand "Bücherregal für Tierhalter" bekommen die Besucher die Möglichkeit, sich Fachliteratur über Tierhaltung anzuschauen und zu erwerben.

Zum wiederholten Mal findet eine "Job Börse" statt.  Absolventen und Spezialisten, die auf der Suche nach neuen Tätigkeitsfeldern sind, können hier ihre Bewerbung platzieren und die Tierhaltungsbetriebe ihre offenen Stellen ausschreiben.

Interessenten finden ausführliche Informationen zur AgroFarm 2013 im Internet unter www.agrofarm.org. Auskünfte sind auch per E-mail unter agrofarm(at)DLG.org erhältlich.