AgroFarm 2018 behauptet sich als führende Messe für moderne Tierhaltung und Tierzucht
"AgroFarm is a very important event for Russia. We want to cooperate with foreign companies, to develop our own production. The most important fact is that despite the difficult situation, practically all renowned manufacturers came to the show. I am quite sure that they found their customers, consumers and partners here to increase their exports to Russia."
Sergey Lisovskiy, Senior Vice-president of Council of the Federation Committee for Agrarian and Food Policy and Environmental Management

"„Für uns ist die AgroFarm sehr wichtige Messe. Wir haben den größten Stand, den wir in der Geschichte der Firma maraTEC gezeigt haben.“"
André Faykisch, Prokurist, maraTEC. INTERNATIONAL GmbH

"„Für uns ist die AgroFarm sehr wichtige Messe. Wir haben den größten Stand, den wir in der Geschichte der Firma maraTEC gezeigt haben.“"
André Faykisch, Prokurist, maraTEC. INTERNATIONAL GmbH

AgroFarm 2018 behauptet sich als führende Messe für moderne Tierhaltung und Tierzucht

410 Aussteller aus 30 Ländern präsentierten neueste Entwicklungen und Lösungen für die Tierproduktion und Verarbeitung in Russland – 13.985 Fachbesucher mit einem Entscheidungsträger-Anteil von mehr als 40 Prozent lassen ein gutes Nachmessegeschäft erwarten – Produktion vor Ort auf dem Vormarsch

(DLG International). Vom 6. bis zum 8. Februar fand auf dem Moskauer VDNH-Messegelände die führende Fachmesse Russlands für moderne Tierhaltung und Tierzucht statt. Die Veranstalter der Messe sind OOO DLG RUS und AO VDNH.

Auf einer Rekord-Ausstellungsfläche von 18.500 qm, eine Steigerung um 12 Prozent zu 2017, haben 410 Aussteller aus 30 Ländern ein umfangreiches Spektrum an neuesten Lösungen zur Haltung, Fütterung, Tiergesundheit sowie modernste Genetik für die Rinder-, Schweine-, Geflügel-, Kaninchen-, Ziegen- und Schafhaltung präsentiert. 13.985 Fachbesucher – was ebenfalls einem Zuwachs von 12 Prozent entspricht – mit einem Entscheidungsträger-Anteil von mehr als 40 Prozent haben für gute Stimmung bei den Ausstellern gesorgt und lassen ein gutes Nachmessegeschäft erwarten.

Offiziell wurde die AgroFarm 2018 vom Ministerium für Landwirtschaft der Russischen
Föderation unterstützt. Die wichtigsten Fachverbände – die Union der Milcherzeuger „Soyuzmoloko“, die Union der Schweinehalter Russlands, die Russische Geflügelunion sowie der Verband industrieller Rinderhalter Russlands – waren offizielle Partnerorganisationen der Messe.

Während der hochkarätig besetzten Eröffnungsfeier, die am 6. Februar stattfand, wurden die Best Product-, Best Scientific Development- und Best Service-Awards verliehen. Im Rahmen des Ausstellerempfangs erhielten die Gewinner des Wettbewerbs "Best Family Farm“ feierlich Auszeichnungen überreicht.


Als Leitmesse der russischen Tierproduktion ist die AgroFarm Gastgeber für Hersteller und Anbieter von modernen Technologien aus der ganzen Welt, die hier ihre Zielgruppen aus ganz Russland – von Kaliningrad bis Wladiwostok, trafen. Nahezu die Hälfte aller AgroFarm-Aussteller sind internationale Unternehmen, die 61 Prozent der Ausstellungsfläche belegen. Die meisten von ihnen stammen aus Deutschland, Frankreich, Italien, China, Irland, Dänemark, USA, Niederlande und der Türkei.
Die diesjährige AgroFarm verzeichnete die größte deutsche Beteiligung seit der Gründung der Messe vor 12 Jahren: 28 Firmen zeigten auf einer Fläche von 650 qm (ein Plus von 60 Prozent gegenüber 2017) ihre Lösungen für eine moderne Tierproduktion.  

Zahlreiche ausländische Delegationen besuchten die Fachmesse, angeführt von hochrangigen Ehrengästen, wie Pat Breen, irischer Handelsminister, Larsen Esben Lunde, dänischer Minister für Umwelt und Ernährung, Harry Koren, israelischer Botschafter in Moskau, Dr. Hinrich Snell, Leiter Referat Ernährung und Landwirtschaft der Deutschen Botschaft in Moskau.

Insgesamt fanden rund 70 Fachveranstaltungen bei der AgroFarm statt. Die Aktualität und die Vielseitigkeit der Themen erreichten Top-Manager, Betriebsleiter und Fachleute aus ganz Russland. Das umfangreiche Fachprogramm startete mit der jährlichen Tagung der Nationalen Union der Milcherzeuger „Soyuzmoloko“. An der Veranstaltung haben unter anderem der russische Vizepremierminister Arkady Dvorkovich und der russische Landwirtschaftsminister Alexander Tkachev teilgenommen.

Ein Schwerpunkt des Fachprogramms lag auf dem Thema "Digital Livestock Farming" mit Fokus auf der Anwendung modernster digitaler Technologien zur Steigerung der Produktionseffektivität verbunden mit Nachhaltigkeit. Hierzu richteten die Veranstalter zusammen mit internationalen Partnern ein Informationszentrum ein und boten damit den russischen und ausländischen Tierhaltungsprofis eine neutrale Plattform für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Ergänzt wurde das Informationszentrum durch eine gleichnamige Konferenz.

Ein Highlight bei der AgroFarm waren Themen wie Live-Vorführungen zur Euter- und Klauenpflege bei Milchvieh, Ultraschalluntersuchungen von Rindern, Ziegen und Schafen für Reproduktionszwecke sowie verbesserte Technologien zum Schieren von Eiern.

Besonders erfreulich war der deutliche Größenzuwachs bei der Tierschau. Auf der AgroFarm wurden Milchkühe, Fleischrinder, Schafe, Ziegen, Kaninchen sowie verschiedene Geflügelrassen präsentiert.

Die kommende AgroFarm findet in der Zeit vom 5. bis 7. Februar 2019 in Halle 75 auf dem
VDNH Messegelände in Moskau statt. Interessenten erhalten ausführliche Informationen zur AgroFarm im Internet unter www.agrofarm.org oder per E-Mail agrofarm(at)DLG.org.